Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 3.775 mal aufgerufen
 "Lichtmodulation"
Seiten 1 | 2 | 3
Jan W. Offline




Beiträge: 0

08.12.2008 12:45
Gruppe Programmentwicklung antworten

Zuerst mal die Mitglieder:
-Lisa Stiller
-Felix Ernst
-Jan-Niclas Schwerdtfeger
-Jan Wiesemann

Hier werden alle Beiträge dieser Gruppe stehen.

Zur Erinnerung unser Projekt:
Wir schreiben ein Programm, das den ASURO dazu bringt, die Lichtsignale zu empfangen, sie auszuwerten und die übermittelten Befehle auszuführen.

Jan W. Offline




Beiträge: 0

08.12.2008 13:00
#2 8.12. antworten

Heute haben wir zuerst noch einmal die Anleitung des ASURO durchgelesen. Daher haben wir nun einen Ansatz ein Programm zu schreiben, was es dem Roboter ermöglicht die von uns gesendetetn Lichtsignale zu empfangen und von anderen, nicht relevanten, zu unterscheiden.

Felix Offline



Beiträge: 0

08.12.2008 18:58
#3 8.12.08 antworten

Wir haben mithilfe der ASURO Anleitung versucht herauszufinden wie wir den asuro dazu zu bringen Lichtsignale zu empfangen und auszuwerten. Er soll diese jedoch von anderen unterscheiden.

Jan Eichenauer Offline



Beiträge: 0

08.12.2008 19:11
#4 RE: Gruppe Programmentwicklung antworten

Ich denke mal, dass es durch die hellen LEDs kein Problem sein wird, diese Lichtquelle von anderen zu unterscheiden?
Das ist damit bestimmt einfacher, als mit unserem 1. Vorschlag)...

Lisa St. Offline



Beiträge: 0

11.12.2008 16:56
#5 08.12.2008 antworten

Jan, Felix und ich haben damit angefangen, einen Ansatz für unser Programm zu suchen. Jan-Niclas hat nicht mitgemacht, sondern dieses Forum hier eingerichtet.

Zuerst haben wir in der ASURO-Anleitung nach voreingestellten Funktionen gesucht, die wir benutzen können. Es gibt Funktionen, mit denen sich die Motoren steuern lassen.
Aber wir fanden keine Möglichkeit, den (noch anzubauenden) Lichtsensor anzusteuern, so dass das Programm die empfangenen Signale überhaupt verarbeiten kann. Deshalb fragten wir Herrn Rellensmann. Er schlug uns vor, einen der Sensoren vorne an der Unterseite des ASUROs auszulöten und unseren Lichtsensor dafür einzusetzen. Dadurch war unser Problem gelöst, denn es gibt eine Funktion, mit der man den Helligkeitswert an den Sensoren einlesen kann.

Dann wollten wir zum Üben den ASURO einmal selbst programmieren. Wir schrieben ein sehr einfaches Programm, dass auf einer der Funktionen aus der Anleitung beruht - es soll dafür sorgen, dass die Statusanzeige grün leuchtet. Doch wir schafften es nicht, das Programm auf den Roboter zu flashen. Da die Stunde schon zu Ende war, konnten wir nicht mehr herausfinden, woran das lag. Am Montag (die Stunde am Freitag fällt ja aus) werden wir uns auf Fehlersuche begeben.

Tagesergebnis:
1. Fortschritte
- Wir wissen, wo wir den Lichtsensor anbringen werden.
- Wir wissen, wie wir die vom Lichtsensor empfangenen Werte einlesen können.
2. Probleme
- Warum funktioniert das Flashen nicht?

Leonardo H. Offline




Beiträge: 0

11.12.2008 18:05
#6 RE: 08.12.2008 antworten

Ich hab meinen Asuro schon fertig und er ist betriebsbereit. Ich hatte auch erst Probleme beim flashen. Zuerst haben wir versucht an dem Wiederstand da die Werte zu verstellen am besten mit einem kleinen Schraubenzieher. Das wirst du aber wahrscheinlich schon gemacht haben, da es ja in der Beschreibung steht. Bei mir hat das auch nichts gebracht und ich bin mit dem Problem zu Herrn Rellensmann gegangen, der auf meiner Platine einige kalte Lötstellen gefunden hat. Als er alles nochmal nachgelötet hat, ging es. Das hat sich jetzt alles auf die Platine bezogen, die man am PC anschließt ich weiß den Namen gerade nicht genau. Das war jetzt vielleicht eine recht grobe Problemlösung, aber probiers mal aus, vielleicht klappts ja.

Viel Glück, Leo

Lisa St. Offline



Beiträge: 0

11.12.2008 20:31
#7 RE: 08.12.2008 antworten

Danke, aber das wird bei mir nichts nützen. Ich habe mit Herrn Rellensmann nämlich schon zweimal ein Programm auf den ASURO geflasht und es ging problemlos. Wahrscheinlich habe ich irgendeine Einzelheit vergessen. Ich probiere es einfach am Montag nochmal (oder am Wochenende, wenn ich unseren alten Computer soweit hinkriege, das ist nämlich der einzige mit dem richtigen Anschluss). Wenn es dann immer noch nicht geht, muss ich Herrn Rellensmann nochmal fragen.

Lisa

Soeren Offline



Beiträge: 0

15.12.2008 12:25
#8 RE: Gruppe Programmentwicklung antworten

Ich bin zwar nicht in der Gruppe "Programmentwicklung". Ich wollte euch nur über unsere Pläne informieren.

Wir haben vor, das Labyrinth in einem 20cm Raster zu bauen.
Folgende Befehle sind nötig:

-20cm Geradeaus fahren.
-90grad Drehung nach links/rechts
-Stop

Es wäre also gut, wenn ihr euer Programm so aufbaut, dass diese oben genannten Befehle durch Morsezeichen übertragen werden können ;)

Jan-Niclas Offline



Beiträge: 0

15.12.2008 13:03
#9 15.12.08 antworten

Nachdem ich mich mit Felix ein wenig bequemlich in die Anleitung reingelesen habe, diskutierten wir in der Gruppe darüber was zu tun sei. Schlussendlich fühlten wir uns unserem Gruppennamen "Programmentwicklung" dann doch gewachsen, als uns die Idee kam ein Programm zu schreiben, welches uns Daten über die Helligkeit des zu verwenden Lichtes gibt, damit wir schlussendlich konkret bestimmen können was der Asuro bei was für einer Licht-Helligkeit/Lichtart machen soll.

Das Programm haben wir auch schon geschrieben. Das einzige Problem was wir noch haben ist, das die Daten, die der Asuro dank unseres Programms senden würde, nicht vom PC angenommen und ausgegeben werden können. Dafür benötigen wir ein Terminal...was wir leider nicht haben :P Herr Rellensmann meint aber man könnte nach den Ferien mal schaun

Felix Offline



Beiträge: 0

16.12.2008 18:18
#10 15.12.08 antworten

wir diskutierten in der Gruppe darüber was zu tun sei, um den roboter bei verschiedenen helligkeiten bestimmen zu lassen was er machen soll.
beim schreiben hatten wir das problem, herauszufinden wie wir es hinbekommen den computer auf tastaturbefehle hin lichtsignale abzugeben. auch habe ich überlegen müssen wie der roboter die lichtsignale auswertet.

Jan W. Offline




Beiträge: 0

17.12.2008 13:51
#11 15.12.08 antworten

Zum Beginn der Stunde diskutierten wir zuerst darüber wie es dem Roboter möglich sein soll, nur das Lichtsignal zu mpfangen und auszuwerten, welches von uns gesendet wird. Anschließend habne wir zunächst die Geschwindigkeit die der ASURO haben soll festgelegt, nämlich auf 120 für jeden Motor.
Das nächste Problem war das wir irgendwie die eingetippten Befehle in Lichtsignale umwandeln müssen, aber noch kaum eine Idee haben wie das zu bewerkstelligen ist. Vielleicht gibt es ein Programm das eEingetipptes in Morsesignal o.ä. umwandelt.
Gegen Ende der Stunde begannen wir noch an einem Programm zu schreiben, welches uns Informationen über das gesendete Licht gibt.

Lisa St. Offline



Beiträge: 0

18.12.2008 20:51
#12 15.12.2008 antworten

Wir haben dort weitergemacht, wo wir am 08.12. aufgehört hatten, nämlich damit, ein Übungsprogramm auf den ASURO zu flashen. Mit ein wenig Hilfe von Herrn Rellensmann gelang uns das schließlich und der Roboter tat auch, was er sollte. Danach probierten wir ein anderes einfaches Programm aus, das den ASURO dazu bringen sollte, mit gleichmäßiger Geschwindigkeit vorwärts zu fahren. Es ergab sich, dass er schon mit der ersten Einstellung (120 für beide Motoren) sehr gut fuhr.
Als nächstes wandten wir uns wieder unserer ursprünglichen Frage zu, wie der Roboter die Lichtsignale empfangen und auswerten soll. Um das nötige Programm zu schreiben, müssen wir als erstes wissen, wie stark die verwendete Lichtquelle ist. Denn in unserem Endprogramm müssen wir die Lichtstärke festlegen, ab der der ASURO reagiert, schließlich darf er das Umgebungslicht nicht für eins unserer Signale halten. Zu diesem Zweck schrieben wir ein neues Programm. Es liest die Helligkeitswerte aus, die die Lichtsensoren des ASUROs feststellen, und meldet sie an den Computer. (Dieses Forum unterstützt das Dateiformat nicht, sonst könnte ich das Programm hier anhängen.) Leider können wir dieses Programm noch nicht benutzen, da auf den Computern in der Schule immer noch Hyperteminal fehlt, das wir brauchen, um die Signale des Roboters zu empfangen.

Tagesergebnis:
1. Fortschritte
- Wir haben es geschafft, ein Programm auf den ASURO zu flashen.
- Wir haben eine gute Geschwindigkeit für unseren Roboter gefunden.
- Wir haben ein Programm geschrieben, mit dem man die Helligkeit einer Lichtquelle überprüfen kann.
2. Probleme
- Uns fehlt Hyperterminal.

Lena C. Offline



Beiträge: 0

19.12.2008 12:40
#13 RE: 15.12.2008 antworten

Guck mal im Internet eigntlich müsste das auf Windows XP sein wenn ihr das da nicht findet guck mal im Internet da gibts auch so ähnliche Programme ich hab das nämlich auch nicht weil ich Windows Vista hab und da is das nicht drauf... Muss du mal ein bisschen rumsuchen^^

Gruß, Lena

Lisa St. Offline



Beiträge: 0

28.12.2008 19:18
#14 RE: 15.12.2008 antworten

Herr Rellensmann hat uns gesagt, er würde sich darum kümmern, deshalb warte ich jetzt erstmal ab. Hoffentlich hat er das dann nach den Weihnachtsferien auf allen Computern installiert.

Fröhliche Weihnachten nachträglich ,
Lisa

Lena C. Offline



Beiträge: 0

30.12.2008 12:59
#15 RE: 15.12.2008 antworten

Danke dir und euch auch;)
Ja ich hoffe auch das er das macht damit wir dann nach den Ferien ordentlich weiter arbeiten können...:D
Gruß, Lena

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor